Forum Internet Service Backes

Bitte loggen sie sich ein oder registrieren sie sich.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge
Erweiterte Suche  

Neuigkeiten:

Autor Thema: USt in Warenkorb  (Gelesen 3373 mal)

dwarf1000

  • Gast
USt in Warenkorb
« am: 17 Juli, 2006, 09:11:50 Vormittag »

Hallo,
ich wollte es ändern, das auf allen Produktseiten die Mwst. und nicht die UST angezeigt wird. Einträge zur VAt habe ich in der german.php gefunden und geändert.
Das funktioniert auch auf den normalen Produktseiten.
Nur im Warenkorb funktioniert es nicht, dort schreibt er weiterhin UST.
In der lang_german.conf und gemran.php hab ich aber nichts mehr gefunden.
weiss jemand, wo man die einträge für den Warenkorb ändern kann?

Grüsse Jens
Gespeichert

Hartmut F.

  • Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
    • HartmutFrings.de :: xt-Commerce (xtc) Templates :: kostenlos zum Download
Re: USt in Warenkorb
« Antwort #1 am: 17 Juli, 2006, 11:03:09 Vormittag »

Warum willst Du denn etwas ins "Falsche" abändern !?

Es gibt in Deutschland keine Mehrwertsteuer - nur Umsatzsteuer. Mehrwertsteuer ist nur Volksmund / umgangsprachlich.

VORSICHT: Wenn Du in Deinem Shop eine "Mehrwertsteuer" angibst, dann ist das nach der aktuellen Gesetzgebung theoretisch sogar abmahnfähig, da irreführend.

Keine Rechtsberatung, nur meine Meinung.


Gruss Hartmut Frings
Gespeichert

dwarf1000

  • Gast
Re: USt in Warenkorb
« Antwort #2 am: 17 Juli, 2006, 11:14:09 Vormittag »

Hallo hartmut,
mir hat heute morgen ein Typ von der IHK gesagt, es wäre besser Mwst anstatt UST zu beutzen. Aber warscheinlich hast Du recht. Ich lasse es einfach so, wens dann stört, der soll wo anders bestellen.

Grüsse Jens
Gespeichert

dwarf1000

  • Gast
Re: USt in Warenkorb
« Antwort #3 am: 17 Juli, 2006, 11:20:20 Vormittag »

was mir gerade einfällt. gab es nicht eine Reglung, das man die Mehrwertsteuer dem Endkunden berechnet, USt dem Händler, obwohl die Mwst. ja eine Umsatzstuer ist? Selbst Amazon weisst Sie als Mwst. aus....
Gespeichert

Hartmut F.

  • Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
    • HartmutFrings.de :: xt-Commerce (xtc) Templates :: kostenlos zum Download
Re: USt in Warenkorb
« Antwort #4 am: 17 Juli, 2006, 11:34:51 Vormittag »

In der Preisangabenverordnung ist ausschliesslich von Umsatzsteuer die Rede.
Hier nachzulesen: http://bundesrecht.juris.de/pangv/index.html

Auszug: PAngV (Preisangabenverordnung)

§ 1

Grundvorschriften

(1) Wer Letztverbrauchern gewerbs- oder geschäftsmäßig oder regelmäßig in sonstiger Weise Waren oder Leistungen anbietet oder als Anbieter von Waren oder Leistungen gegenüber Letztverbrauchern unter Angabe von Preisen wirbt, hat die Preise anzugeben, die einschließlich der Umsatzsteuer und sonstiger Preisbestandteile zu zahlen sind (Endpreise). Soweit es der allgemeinen Verkehrsauffassung entspricht, sind auch die Verkaufs- oder Leistungseinheit und die Gütebezeichnung anzugeben, auf die sich die Preise beziehen. Auf die Bereitschaft, über den angegebenen Preis zu verhandeln, kann hingewiesen werden, soweit es der allgemeinen Verkehrsauffassung entspricht und Rechtsvorschriften nicht entgegenstehen.

(2) Wer Letztverbrauchern gewerbs- oder geschäftsmäßig oder regelmäßig in sonstiger Weise Waren oder Leistungen zum Abschluss eines Fernabsatzvertrages anbietet, hat zusätzlich zu Absatz 1 und § 2 Abs. 2 anzugeben,

1. 
   

dass die für Waren oder Leistungen geforderten Preise die Umsatzsteuer und sonstige Preisbestandteile enthalten und

2. 
   

ob zusätzlich Liefer- und Versandkosten anfallen.

Fallen zusätzlich Liefer- und Versandkosten an, so ist deren Höhe anzugeben. Soweit die vorherige Angabe dieser Kosten in bestimmten Fällen nicht möglich ist, sind die näheren Einzelheiten der Berechnung anzugeben, aufgrund derer der Letztverbraucher die Höhe leicht errechnen kann.

(3) Bei Leistungen können, soweit es üblich ist, abweichend von Absatz 1 Satz 1 Stundensätze, Kilometersätze und andere Verrechnungssätze angegeben werden, die alle Leistungselemente einschließlich der anteiligen Umsatzsteuer enthalten. Die Materialkosten können in die Verrechnungssätze einbezogen werden.

(4) Wird außer dem Entgelt für eine Ware oder Leistung eine rückerstattbare Sicherheit gefordert, so ist deren Höhe neben dem Preis für die Ware oder Leistung anzugeben und kein Gesamtbetrag zu bilden.

(5) Bestehen für Waren oder Leistungen Liefer- oder Leistungsfristen von mehr als vier Monaten, so können abweichend von Absatz 1 Satz 1 für diese Fälle Preise mit einem Änderungsvorbehalt angegeben werden; dabei sind auch die voraussichtlichen Liefer- und Leistungsfristen anzugeben. Die Angabe von Preisen mit einem Änderungsvorbehalt ist auch zulässig bei Waren oder Leistungen, die im Rahmen von Dauerschuldverhältnissen erbracht werden.

(6) Die Angaben nach dieser Verordnung müssen der allgemeinen Verkehrsauffassung und den Grundsätzen von Preisklarheit und Preiswahrheit entsprechen. Wer zu Angaben nach dieser Verordnung verpflichtet ist, hat diese dem Angebot oder der Werbung eindeutig zuzuordnen sowie leicht erkennbar und deutlich lesbar oder sonst gut wahrnehmbar zu machen. Bei der Aufgliederung von Preisen sind die Endpreise hervorzuheben.
Gespeichert

dwarf1000

  • Gast
Re: USt in Warenkorb
« Antwort #5 am: 17 Juli, 2006, 11:46:43 Vormittag »

So, hab eben mal beim Finanzamt Berlin nachgefragt, da sollte wirklich MwST. rein.
Ich glaub so langsam die blicken in Ihren eigenen Gesetzen nicht mehr durch. Aber selbst Amazon weisst die Mwst bei bestellungen aus, nicht die UST.

So in der german.php kann ich das ja ändern, nur im Shopping cart zeigt er immer UST an. Ich verstehs nicht, hab auch schon im Template unter den source/xoxes/shopping_cart.php geschaut, ich finde den Eintrag einfach nicht.
Vielleicht weiss ja jemand die Lösung!


Grüsse Jens
Gespeichert

Hartmut F.

  • Member
  • ***
  • Offline Offline
  • Beiträge: 13
    • HartmutFrings.de :: xt-Commerce (xtc) Templates :: kostenlos zum Download
Re: USt in Warenkorb
« Antwort #6 am: 17 Juli, 2006, 11:59:31 Vormittag »

Tja, das ist halt so in Deutschland. Praxis und Auskünfte der Behörden im Widerspruch zur Gesetzgebung. Das ist Tagesordnung. Nur schade das die kleinen (Händler) immer die Leid tragenden sind. Denn die werden abgemahnt. Ob zu Recht oder Unrecht spielt dabei eigentlich keine Rolle mehr. Wenn ersteinmal eine Abmahnung kommt, dann kostet es auf jeden Fall. Mindestens die Rechtsberatung beim Anwalt.

Zu Deinem Problem : Im Adminbereich des Shops unter Land / Steuer -> Steuersätze kannst Du das ändern. Einfach auf "bearbeiten" klicken beim jeweiligen Steuersatz.

Gruss Hartmut Frings
Gespeichert

dwarf1000

  • Gast
Re: USt in Warenkorb
« Antwort #7 am: 17 Juli, 2006, 12:12:13 Nachmittag »

Super, hat geklappt!
Da hätte ich mich in den Templates totsuchen können.

Danke!
Gespeichert